Emotionen und Applaus zum Abschied

20171210_Verabschiedung-web

daniel.thieme | 11.12.2017

Am zweiten Adventssonntag verabschiedete der Kirchenkreis Clemens Bosselmann als Kantor. Seine Nachfolgerin wird Anfang 2018 Johanna Schulze.

Mit einem musikalischen Gottesdienst verabschiedete der Kirchenkreis gestern Kantor Clemens Bosselmann. Am zweiten Adventssonntag hörten die Gäste Jazz-Lieder, Orgel- und Trompetenmusik sowie Kurrende-Gesang. Mit berührenden Worten dankten die Kantorei Zeitz, der Eule-Orgel-Verein Zeitz, die Kreismusikschule und die Altenburger Kantorei dem scheidenden Kreiskantor für seine Arbeit.

Zuvor hatte Matthias Keilholz als stellvertretender Superintendent das musikalische Engagement von Clemens Bosselmann gewürdigt.

Clemens Bosselmann arbeitete sechs Jahre in der Region und erreichte mit Aufführungen des Weihnachtsoratoriums und der Matthäuspassion von Johann Sebastian Bach, Orgelimprovisationen, Musicals und Themenkonzerten hohe Anerkennung. Zudem leitete er die Kinder- und Jugendchöre, die Kantorei, den Kammerchor sowie den Gemeindechor. Im Kirchenkreis war Bosselmann unter anderem für Orgelunterricht, Konzerte und die musikalische Gestaltung des Kreiskirchentags 2016 verantwortlich.

Die nächste Station seiner Kirchenmusikerkarriere führt ihn Anfang 2018 nach Wiesbaden. Dort übernimmt er die Leitung der renommierten Schiersteiner Kantorei. Der Chor gehört zu den leistungsstärksten der Rhein-Main-Region.

Auch der Kirchenkreis blickt nach vorn. Ab dem Frühjahr 2018 gestaltet Johanna Schulze die Kirchenmusik in Zeitz. Superintendentin Ingrid Sobottka-Wermke ist erleichtert, dass diese Stelle schnell besetzt werden konnte. "Wir freuen uns auf Johanna Schulze und ihr musikalisches Können. Sie besitzt viel Gefühl beim Orgelspiel und wird das hohe Niveau der Chorarbeit fortführen", so Sobottka-Wermke.

Johanna Schulze studierte Kirchenmusik in Dresden, absolvierte ein Orgel-Aufbaustudium und schaffte 2016 ihren A-Abschluss in Weimar. Parallel zu ihrem Studium arbeitete sie seit 2014 in Neustadt an der Orla als Kantorin für die Region. Dort leitete sie unter anderem den Kinderchor, den Gospelchor, die Kantorei und den Posaunenchor.


20171210_Verabschiedung-web


Losung vom 16.01.2018
Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus noch alles, was sein ist. Jesus spricht: Seht zu und hütet euch vor aller Habgier; denn niemand lebt davon, dass er viele Güter hat.
5.Mose 5,21 Lukas 12,15

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen